BannerHealthcaretag udi 2017

Programm Healthcaretag 17.Mai 2017

Das Programm herunterladen File PDF Acrobat icon

Beginn
Dauer
Beschreibung
Referent
11:30 - 13:00
 
Session Prozessmanagement im Saal 2, Ebene +1 CCL
 
12:00
30min
Warum eine konsequente AutoID-Strategie für die Großklinikorganisation entscheidend ist
  • Lösungsansätze/Ergebnisse:
    Vorgestellt wird die AutoID-Strategie des Universitätsklinikums Jena
Dr. Björn Kabisch
12:30   Raum für Ausstellungsbesuch oder andere Themenvorträge  
14:30 - 16:00
 
Session Ganzheitliches Beschaffungsmanagement auf der 
Mehrzweckfläche 3/4, Ebene 0 CCL
 
15:00
30min
Das UDI-System liefert Produktstammdaten frei Klinik
  • Klinik 4.0: Raus aus der Insel mit weltweit vernetzten Stammdaten jetzt für die Kliniklogistik und Dokumentation
Dr. Harald Oehlmann
15:30   Raum für Ausstellungsbesuch oder andere Themenvorträge  
17:00 - 18:30
 
Session UDI + Logistikoptimierung
 
17:00 30min UDI wird aktiver Baustein der Logistikstrategie in der Klinik
  • Beispiele mit Implantat-Dokumentation
  • Live-Demonstration online: "Scannen und Sofortzugriff auf die öffentliche Datenbank"
Dr. Harald Oehlmann
17:30
30min
UDI-Daten im KIS:
Ein Scan löst mutiple elektronische Dokumentation aus:
  • Buchung +Abrechnung +Patientenakte +Registrierung im Implantat- und Endoprothesenregister nach „MPBetreib“
  • Das Praxisbeispiel mit einem i-Solution-System
Stefan Schemskötter
18:00
30min
Plenum:
AutoID im Krankenhausbetrieb an Hand von Beispielen:
  • Medizintechnik mit UDI
  • Medikamente mit PPN
  • Patientenidentifikation
  • Sterilgutversorgung
  • Medikationsprüfung
  • Wäscheversorgung
  • Zugangsbeschränkung
  • Einrichtungserfassung
  • Geräte + Lokationen
  • Schulung
 Dr. Björn Kabisch
Moderation
18:30
 
Ende Fokus "UDI", Gelegenheit für individuelle Gespräche mit Referenten und Gästen
 

 

Ihre Referenten und Gesprächspartner
Dr. Björn Kabisch, Dipl. Psych. (ABO), Geschäftsbereich IT, Universitätsklinikum Jena (UKJ)
Dr. Harald Oehlmann EHIBCC-TC, Support Office Naumburg
Stefan Schemskötter, Produktmanager BusinessCentre, i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
Heinrich Oehlmann, EHIBCC-TC, Obmann DIN-AutoID, CEN TC225/WG1, ISO/IEC-AutoID
 

Einführung - Einführung - Mehr Sicherheit und mehr Effizienz sind vereinbar: Normkonformes Auto-ID zeigt den Weg zur Unverwechselbarkeit in der Klinik
● Herausforderung für Management und IT:
Die gesicherte Identifikation (AutoID-Strategie) und Interoperabilität der Daten (IHE)
● Das Praxisbeispiel UDI:
Der eindeutige UDI Code eingebettet in die AutoID-Konzeption des UKJ